6 Hochzeitsessen für Männer

Keine Lust auf sommerliche Salate, Gemüseplatten und Hähnchenfilets? Dann gibt es hier 6 Tipps für männertaugliche Hochzeitsessen. Wenn ihr eure Liebste direkt von einem der Essen überzeugen könnt: Herzlichen Glückwunsch. Wenn nicht, gibt es auch direkt Tipps für die jeweils „abgeschwächte“ Version. Oder probiert noch mal Kombinationen aus euren Highlights. Ich bin mir sicher, auch die Damen werden nicht hungrig heiraten oder feiern.

In loser Reihenfolge werde ich die einzelnen Leckereien noch näher beleuchten.

1. Real American Barbecue

800px-Mmm With Some Chow Chow And BBQ Sauce 285252946682 29 in 6 Hochzeitsessen für Männer

Foto: jeffreyw/wikipedia/flickr/cc-by-sa

Auch außerhalb der USA finden sich immer häufiger Barbecues (BBQs). Der Begriff Barbecue bezeichnet dabei ursprünglich eigentlich die Methode des langsamen Garens, wird jedoch auch für das damit zubereitete Essen, als auch für die ganze Veranstaltung der Zubereitung und des Verzehrens benutzt. Traditionell wird das Fleisch bei niedrigen Temperaturen in Smokern langsam gegart. In der klassischen Variante kommt dabei die „Holy Trinity“ in den Ofen. Die „heilige Dreifaltigkeit“ aus Pulled Prok, Beef Brisket und Spareribs.

Als Beilagen kommen etwa Kartoffelspalten („Wedges“), gegrillte Maiskolben, Baked Beans oder Cole Slaw, eine Krautsalatvariante, auf den Tisch.

Spezielle Caterer für ein BBQ gibt es sicherlich auch in eurer Nähe.

Die kleine Variante: Fragt euren Caterer, ob er eine der genannten Fleischarten zubereiten kann und bietet diese, zusammen mit einigen passenden Beilagen, am Büfett oder im Menü an.

2. Ein Tier am Spieß

Das weckt die Urinstinkte bei uns Männern: Ein ganzes Tier dreht sich am Spieß über offenem Feuer. Ob Spanferkel, ein Lamm oder – für die großen Veranstaltungen – ein ganzer Ochse. Hier hat die Hochzeitsgesellschaft auch etwas für das Auge. Wenn die Örtlichkeiten diese Zubereitungsart erlauben gibt es hier einen echten Augen- und Gaumenschmaus. Möglich ist ein Spanferkel oder Lamm schon bei kleinen bis mittleren Gesellschaften. Caterer bieten oft ein Gesamtpaket mit den notwendigen Gerätschaften und passenden Beilagen an. Sollte jedoch mit Bedacht gewählt werden, wenn sehr viele Vegetarier erwartet werden.

Die kleine Variante: Ein ordentliches Stück Fleisch wird von einem Koch bzw. dem Caterer live am Büffet oder am Tisch der Gäste aufgeschnitten.

 

 3. Das Büffet dreht durch: Döner oder Gyros

Gyros C5878 in 6 Hochzeitsessen für Männer

Foto: Yannis Samatas

 

Wie wäre es mit der Buchung eines mobilen Döner- oder Gyrosgrills? Was auf Stadtfesten, Kirmesveranstaltungen oder Jahrmärkten geht, geht natürlich auch auf Hochzeiten. Frisch aufgeschnittenes Fleisch in krossen Broten. Leckere Soßen, etwas Grünzeug und fertig ist das Essen. Etwas edler ist das natürlich auch auf einem Teller möglich. Oder der Caterer erweitert das Sortiment noch mit leckeren türkischen oder griechischen Vor- und Nachspeisen und packt noch Dinge wie Adana Kebab oder Bifteki dazu.

Die kleine Variante: Ein orientalisch bzw. mediterran angehauchtes Büffet oder Menü.

 4. Napoli, Margherita und Co.: Frische Pizza

Mobile Pizzaöfen – zum Teil sogar mit Holzbefeuerung – werden zusammen mit einem echten italienischen Pizzabäcker zu eurer Hochzeit gefahren. Dieser belegt und backt dann frische Pizzen für eure Gäste. Brennholz, Rauch und mit Muskeln gekneteter Teig lassen jedes Männerherz höher schlagen. Im Hintergrund italienische Klänge und dazu Rotwein. Doch Vorsicht: Wollen alle gleichzeitig essen, kann es zu Engpässen kommen.

Die kleine Variante: Kleine Minipizzen als Fingerfood in das Büfett integrieren.

5. „O´ zapft is´“ – Heiraten blau weiß

Gerade wenn ihr eure Hochzeit gegen Ende September plant, passt nichts besser: Verwandelt eure Gesellschaft in ein bayerisches Oktoberfest. Kommt am besten im Festzelt mit Bierbänken und Holzboden.

Haxen, Schweinsbraten, Klöße, Kraut und zu Beginn ein paar Weißwürste. Als Happen für zwischendurch frische Brezel. Da kommt Stimmung auf. Fließt dann das richtige Bier und passt die Musik seid ihr mitten im „Hochzeitsbräuhaus“.

Die kleine Variante: Einen ordentlichen Schweinsbraten am Büffet oder im Menü anbieten.

6. Asia Asia

Kennt ihr die mongolischen Grills im Chinarestaurant eures Vertrauens? Nachdem die Gäste ihre frischen Zutaten ausgesucht haben, bereitet der Koch diese vor ihren Augen zu. Da zischt und brutzelt es, es wird mit meterhohen Flammen flambiert und am Ende hat man ein schmackhaftes Gericht auf dem Teller.

Stell dir vor, diese Feuershow auf deiner Hochzeit…

Die kleine Variante: Ein asiatisch angehauchtes Menü oder Büfett.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*